Gewohnheit

Hör auf damit!

Wie oft sagen wir das unseren Teenies, wenn sie uns mit immer der gleichen Sache auf die Nerven gehen. ;-)

Und… sind wir damit erfolgreich?

Gewohnheit

Wohl eher nicht

…weil es sich meist um eine Gewohnheit handelt, die fest etabliert ist.

…weil sich Gewohnheiten manchmal einfach so entwickeln… denn sie waren irgendwann einmal vorteilhaft.

…weil das oft unbewusst und unbemerkt passiert.

…weil es so schwierig ist, mit etwas einfach aufzuhören, denn der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier und viele Gewohnheiten / Routinen sind ja wichtig und sinnvoll.

Deshalb müssen wir ein bisschen tricksen:

…wenn wir wirklich wollen, dass unser Teenie mit etwas nervigem, ungesundem, ablenkendem… was auch immer… AUFHÖRT.

…und genauso, wenn wir selber als Eltern mit etwas AUFHÖREN wollen/sollten.

Der Trick heißt ERSETZEN statt nur AUFHÖREN.

Erinnerst du dich noch an die Zeit, als deine Kinder ganz klein waren? Wenn sie dann etwas getan haben, das sie nicht sollten, haben wir ihnen zum Beispiel den Gegenstand weggenommen und sie mit etwas anderem beschäftigt und abgelenkt. Manchmal gab es Geschrei deshalb… manchmal war es ganz einfach.

Weißt du’s noch?

Genau das ist das Prinzip.

Also – womit möchtest du selbst aufhören?

…mit dem Jammern zum Beispiel… eine unserer Lieblingsbeschäftigungen, wenn wir nicht aufpassen… ;-) … oder das Meckern.

Deshalb, stoppe es bewusst, wenn du gerade loslegen willst… und frage dich:

Kann ich an der Jammersituation etwas ändern?

JA – dann tue es.

Wenn NEIN – mach einen gedanklichen Haken dran, frag dich noch kurz, ob es ein Learning daraus gibt… dann lerne und fertig.

Und dann geht’s weiter mit den Dingen, die deine Energie brauchen und dir wirklich wichtig sind.

…lasse diesen Umgang mit dem Jammern zu deiner neuen Gewohnheit werden, halte dich nicht mit Jammern auf und zeig auch deinem Teenie, dass es anders geht… wenn man will.

Und in der dadurch gewonnenen Zeit könntet ihr einen kleinen gemeinsamen Walk machen und ein wertvolles Gespräch führen… zum Beispiel. Das mach ich regelmäßig und kann’s nur empfehlen. :-)

Oder macht eine Challenge draus… jammerfreie Woche… es schärft das BEWUSSTSEIN ungemein…

Hast du Fragen dazu? Schreib mir einfach.

Hast du selbst Erfahrungen gemacht, dann teile sie mit uns… oder nur mit mir… wie du willst. Ich bin gespannt.

Bis dann. Kreative Grüße Heike ;-)

P.S.: Und um Gewohnheiten beim Lernen zu verändern, ist es genauso hilfreich, neue Gewohnheiten zu etablieren… zum Beispiel durch eine effektivere Zeiteinteilung, ein funktionierendes Ordnungssystem und effektive, gehirngerechte Lernstrategien. Ist das ein interessantes Thema für euch? Dann könnte dein Teenie ab Montag bei der Lern-Challenge dabei sein wollen. Frag ihn am besten gleich und dann KLICKE hier

 

 

#eigenprogrammierung #beruf #berufsorientierung #berufsvororientierung #elternziele #stärken #gewohnheit #gehirngerechteslernen #challenge #deineartzulernen #persönlichkeit #bewusstgehirngerechtlernen #training #selbstbewusstsein #selbstvertrauen #gehirngerecht #adhsgeeignet #lernen #mindlernwerkstatt #heikewernerreinbold #persönlichestärken #sportlich #kreativ #fit #mentalestärke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.